Sicher unterwegs mit Ladungs­sicherungen für Transporter und Co.

Sicher unterwegs mit Ladungs­sicherungen für Transporter und Co.

Sämtliche Systembauteile der bott vario3 Fahrzeugeinrichtung bieten innovative Möglichkeiten für die unkomplizierte Ladungssicherung. Sichern Sie Fracht und Equipment mit den bewährten Airline-Zurrschienen oder mit unserer neuen C-Lash Befestigung. So sind Sie immer sicher unterwegs.

Loading...

Unsere Systeme zur Ladungssicherung

Ganz gleich, ob für PKW, Pritschenfahrzeug oder Transporter: Mit Ladungssicherungssystemen von bott ist Ihr Transportgut bestmöglich gesichert. Ihre Möglichkeiten? Haben wir für Sie zusammengefasst:

 

Ladungssicherung

Zurrgut

Ladungssicherung

Zurrgut

Mit dem Zurrgurt sichern Sie die Ladung schnell und unkompliziert. Die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Befestigung der Zurrgurte. Beispielsweise können Sie Ihre Fracht mithilfe der Ladungssicherungsschiene an Seitenwänden, Regale oder auch am Boden verzurren.

Loading...

Ladungssicherung

Ladungssicherungsschiene

Ladungssicherung

Ladungssicherungsschiene

Mit der Zurrschiene lassen sich Gurte mit Fitting flexibel befestigen. Je nach Bedarf und Kundenwunsch, montieren wir die Zurrschienen an die Regale oder Seitenwände ihres Transportfahrzeugs.

Auf Wunsch ersetzen wir das grüne Schutzprofil an unseren Ladungssicherungsschienen durch LED-Strips.

Loading...

Ladungssicherung

Ladungssicherungsnetz

Ladungssicherung

Ladungssicherungsnetz

Die Ladung ist schwer zu sichern oder unförmiger Natur? Kein Problem. Mit unseren vielseitigen Ladungssicherungsnetzen meistern Sie auch diese Herausforderung. Das engmaschige, gewirkte Ladungssicherungsnetz ist mit einem umlaufenden Klemmschlossgurt ausgestattet.

Zur Ladungssicherung im Transporter, PKW oder Pritschenfahrzeug bieten wir auch ein blickdichtes Ladungssicherungsgewebe in unterschiedlichen Ausführungen an.

Loading...

Ladungssicherung

Spannstange

Ladungssicherung

Spannstange

Mit unseren verstellbaren Spannstangen sichern Sie voluminöses Ladegut für den Transport problemlos. Die Spannstangen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, sind schnell teleskopierbar und einfach zu bedienen – ganz ohne Werkzeug.

Loading...

Patentiertes C-Lash-System

Patentiertes C-Lash-System

Die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung bietet eine nie dagewesene Vielfalt an Möglichkeiten für die Ladungssicherung. Besonders praktisch: das neue C-Lash System. Befestigen Sie Zurrgurte einfach und schnell an Regalen und Ablagewannen.

Loading...

FAQ - Ladungssicherung

Mangelnde Ladungssicherung ist in Österreich immer noch häufig die Ursache für Verkehrsunfälle und Sach- bzw. Personenschäden. Dabei kann genau das durch richtiges sichern von Transportgütern einfach und ohne großen Aufwand verhindert werden.

Ladungssicherung: Verantwortung für Fahrer, Halter und Verlader/Absender

§61 Absatz 1 in der StVO: Die Ladung ist am Fahrzeug so zu verwahren, dass sein sicherer Betrieb nicht beeinträchtigt, niemand gefährdet, behindert oder belästigt und die Straße weder beschädigt noch verunreinigt wird. Es ist verboten, einen Teil der Ladung nachzuschleifen, es sei denn, daß es sich um eine vom Straßenerhalter erlaubte Beförderung von Baumstämmen auf Holzbringungswegen handelt.

Grundsätzlich gilt, dass jeder, der mit der Verladung von Gütern betraut ist, auch für eine sachgerechte Ladungssicherung verantwortlich ist.

Welche Pflichten hat der Fahrer bei der Ladungssicherung?

§ 102. Pflichten des Kraftfahrzeuglenkers (1) Der Kraftfahrzeuglenker darf ein Kraftfahrzeug erst in Betrieb nehmen, wenn er sich, soweit dies zumutbar ist, davon überzeugt hat, dass das von ihm zu lenkende Kraftfahrzeug und ein mit diesem zu ziehender Anhänger sowie deren Beladung den hierfür in Betracht kommenden Vorschriften entsprechen; Aus § 61 Abs 1 StVO im Zusammenschau mit § 58 Abs 2 StVO ergibt sich, dass für die vorschriftsmäßige Verwahrung der Ladung jedenfalls der Lenker verantwortlich ist, und zwar auch dann, wenn er das Fahrzeug nicht beladen hat.

  • Muss für eine betriebssichere Verladung sorgen.
  • Pflicht zur Kontrolle der Ladungssicherung und Lastverteilung vor Fahrtantritt hinsichtlich Lenkfähigkeit, Stabilität des Fahrzeugs, möglicher Überladung, Einhalten der Fahrzeugabmessungen.
  • Nutzlast, Gesamtgewicht und Achslasten dürfen nicht überschritten werden.
  • Während des Transports: Pflicht zur Kontrolle und Nachbesserung der Ladungssicherung.
  • Pflicht, das Fahrverhalten auf die Ladung abzustimmen.
  • Nach § 101 KFG ist er auch dann zur Kontrolle der Ladungssicherung verpflichtet, wenn ein anderer das Fahrzeug beladen hat – notfalls hat er die Durchführung der Fahrt abzulehnen.

 

Welche Pflichten hat der Verlader bei der Ladungssicherung?

Sofern ein von der Person des Lenkers oder des Zulassungsbesitzers verschiedener für die Beladung eines Kraftfahrzeuges oder Anhängers Anordnungsbefugter vorhanden ist, hat dieser unbeschadet der § 102 Abs. 1 und § 103 Abs. 1 dafür zu sorgen, dass Abs. 1 lit. a bis c und e eingehalten wird.

  • Die Haftung des Lenkers und Transporteuers wird nicht aufgehoben, vielmehr tritt die Haftung des Verladers hinzu (VwGH 20. 05. 1998, Zl. 97/03/0258).
  • Das Gesetz spricht nicht vom Belader, sondern vom Anordnungsbefugten.
  • Verkehrssichere Ladung.
  • Befestigung und Verladeweise.
  • Verhinderung von Umfallen, Verschieben, Herabfallen des Transportgutes.

Welche Pflichten hat der Fahrzeughalter bei der Ladungssicherung?

§ 103. KFG Pflichten des Zulassungsbesitzers eines Kraftfahrzeuges oder Anhängers (1) Der Zulassungsbesitzer hat dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug (der Kraftwagen mit Anhänger) und seine Beladung - unbeschadet allfälliger Ausnahmegenehmigungen oder -bewilligungen - den Vorschriften dieses Bundesgesetzes und der auf Grund dieses Bundesgesetzes erlassenen Verordnungen entspricht;

Der Zulassungsbesitzer haftet somit nach § 103 KFG kurz zusammengefasst:

  • Für den einwandfreien technischen und gesetzlichen Zustand des Fahrzeuges (Länge, Breite, Höhe, Gewicht, Bremsen, Beleuchtung etc.).
  • Für die ordnungsgemäße Ladungssicherung.

Welche Pflichten hat der Verlader bei der Ladungssicherung?

Verstößt man gegen die Ladungssicherungspflicht, setzt man nicht nur sein Leben aufs Spiel. Auch rechtliche Folgen, wie Strafen bis zu 5.000 Euro können drohen. Gefährdet man die allgemeine Verkehrssicherheit, wird dies mit einer Vormerkung im Führerscheinregister geahndet. Entstehen durch schlecht gesicherte Ladung Schäden, muss der Fahrzeuglenker dafür aufkommen und mit strafrechtlichen Haftungen rechnen.

Wie kann ich mein Transportgut richtig sichern?

Es gibt zahlreiche Hilfsmittel, um unterschiedliche Ladegüter ordnungsgemäß und sicher zu transportieren: Zurrgurte, Netze, Schienen zur Befestigung von Gurten, Spannstangen oder Halterungen.
 
Empfehlung: Teilnahme an einer Ladungs­sicherungs­schulung für Transporter

Im April 2021 hielten wir zwei Webinare zum Thema Ladungssicherung im Servicefahrzeug:

  • Ladungssicherung im Servicefahrzeug – Kleinkastenwagen
  • Ladungssicherung im Servicefahrzeug – Großraumtransporter

Sie haben das Online-Event verpasst? Kein Problem! Die Aufzeichnung können Sie kostenlos anfragen. In den Webinaren erlernen Sie die Grundlagen: Erfahren Sie alles über Fahrzeug-Anforderungen, die Arten der Ladungssicherung sowie Zurr- und Hilfsmittel. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen Praxisbeispiele am Fahrzeug.

Hier geht's zu den Aufzeichnungen:

Online Veranstaltungen zum Thema Ladungssicherung

Loading...

Kontaktieren Sie uns

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihre Adresse

wir bieten auf Wunsch auch eine online Beratung über Zoom

Bitte geben Sie uns nähere Informationen zu Ihrem Fahrzeug an.

Datenschutz- und Einwilligungserklärung*

Newsletter

Nichts mehr verpassen? Melden Sie sich bei unserem Newsletter an und bleiben so immer auf dem Laufenden!